Hilfsnavigation:

Nordlandshop stiftet Bücher - Die Biber sind los!

Das Lesefieber ist in den 3. und 4. Klassen der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen ausgebrochen.
Gibt es einen sprechenden Biber?! Ja, den gibt es in Rüdiger Bertrams und Timos Grubings Buch „Biber Undercover“. Das Buch handelt von den Freunden Selma und Tobi. Zusammen machen sie im Chemieraum ein Experiment und erwecken dabei den ausgestopften Biber Felix zum Leben. Die drei erleben gemeinsam viele spannende Abenteuer.
Das Buch, welches zum Welttag des Buches am 23. April erschien, bietet den Schülerinnen und Schülern vielfältige Zugänge zur Geschichte. Mit dem Comicroman sollen die Kinder für das Lesen begeistert und ihre Lesekompetenz gestärkt werden. 
Eine unserer Lesepatinnen, Frau Angelika Haardiek vom Nordlandshop, hat mit ihrer Spende allen Kindern des 3. und 4. Jahrganges dieses Leseabenteuer ermöglicht.
Dafür ein großes DANKE!

klick

Ferienspass 2021

Das komplette Programm und weitere Informationern zum Ferienspass der Samtgemeinde Neuenkirchen 2021 finden Sie  hier (1.5 MB).

 

 

Grundschulkinder profitieren - Frau Andrea Glose spendet 2000 Laminierfolien

Kooperation der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen mit der Linden-Apotheke Neuenkirchen

Jedes Kind ist anders, jedes Kind lernt anders, jedes Kind kann etwas anderes!
An der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen lernen die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichsten Interessen, mit vielfältigen Bedürfnissen, wie auch Begabungen und sehr differenten Lernvoraussetzungen. Sie treffen hier zum Spielen, Lachen und Lernen aufeinander. Der Bildungsauftrag des Landes Niedersachsen nimmt alle Schulen in die Pflicht, im Unterricht dem Wissenstand, den Neigungen und Fähigkeiten jedes einzelnen Schulkindes als Lernausgangslage durch individuelle Förder- und Forderung zu entsprechen. Diese Verpflichtung ist in Zeiten der Pandemie bei geschlossenen Schultüren oder wechseltägigem Unterricht bedeutsamer als je zuvor.

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Linden-Apotheke Neuenkirchen arbeiten die Grundschülerinnen und Grundschüler auch unter den besonderen Hygienebedingungen selbstständig und entsprechend ihres persönlichen Lernfortschrittes. Frau Langelage, die Rektorin der Grundschule beschreibt: „Die unzähligen einlaminierten Arbeitsmittel wie die selbstentwickelten Spiele, Karten und Arbeitsblätter sind leicht zu reinigen und jederzeit wieder verwendbar und somit ressourcensparend und nachhaltig ausgerichtet.“ „Selbstverständlich liegt uns die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sehr am Herzen! Wir freuen uns, dass wir diesen wichtigen Beitrag zur Pandemiebewältigung für die Kinder leisten können.“, erklärt Frau Glose.

klick

„Vöndage is Corona“ – Die Grundschule Neuenkirchen im Hülsen im „Platt-Fieber“

Plattdeutscher Lesewettbewerb 2021

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule Neuenkirchen im Hülsen am Plattdeutschen Lesewettbewerb teil. Die erschwerten Bedingungen aufgrund der geltenden CoronaVorschriften hielten die Schülerinnen und Schüler nicht davon ab, den von Elke Woltering für diesen Anlass geschriebenen Text zu studieren und den Vortrag zu üben. Elke Woltering, die sich als langjähriges Mitglied der plattdeutschen Theatergruppe mit der plattdeutschen Sprache und dem treffenden Humor auskennt, hat den Ablauf eines Homeschooling-Tages während der Corona-Pandemie aus der Sicht eines Schulkindes in Nienkerkner-Platt dargestellt: „Krankhaiten kommet tou Perd und goahrt wier tou foute!“. So fanden zum Beispiel „dej Prängel inne Närsen“ (Selbsttest) und die im Homeoffice arbeitende, leicht gestresste Mutter ihren Platz in der Geschichte („Mama bölket trügge: Teuf äs! Ik bin jüst anne Waskmaschin!“) und großen Anklang beim Publikum. Sechs Mädchen und Jungen aus dem dritten Jahrgang sowie 13 Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassen stellten sich der plattdeutschen Herausforderung. Eine Audioaufnahme half beim Üben.
Am 26.05.2021 und 27.05.2021 stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließlich ihre Lesekünste vor der Jury, bestehend aus Elke Woltering, Raimund Rolfes und Laurentius Dohm, mit Engagement vor.
Im dritten Jahrgang wurden Matilda Dohm (Platz 3), Til Kenning (Platz 2) und Otto Abing (Platz 1) als Sieger gekürt. Im vierten Schuljahr konnten sich Lara Draffz (Platz 3), Greta Volk (Platz 2) und Mattis Wolke (Platz 1) gegen die Mitbewerberinnen und -bewerber durchsetzen.
„Olle Lüttken und Grauten, dej mitmaket und holpen heb, segge wi BESTEN DANK!“

klick
klick
klick

Informationen für Einschulungskinder 2021/22

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Einschulungskinder des
Schuljahres 21/22,
leider musste aufgrund der COVID-19-Pandemie unser Elternabend im März entfallen.
Aufgrund der gesetzlichen Regelungen kann ich Sie zurzeit leider nicht persönlich über unsere Schule, unser Schulleben sowie das Lernen und Spielen vor Ort informieren. Daher finden Sie die wichtigsten Informationen nun hier.

 Elternbrief - Einschulung 2021/22 (121 KB)

 Anmeldebogen (209 KB)
 Informationsblatt §13ff DSGVO - Anmeldung (1.2 MB)
 Datenschutzerklärungen mit Erläuterung - Anmeldung Grundschule (1.2 MB)

 

 

Anwendungshinweise zu Corona-Selbsttests bei Kindern

Digitalen Elternkurs Triple P Online - kostenfrei

Der Landkreis Osnabrück bietet einen kostenfreien Elternkurs
Triple P online  - für einen entspannten Familienalltag an 

 - kostenfrei für alle Eltern im Landkreis Osnabrück -

Für nähere Informationen lesen Sie den Elternbrief und den Flyer.

 Elternbrief Tripel P online LK Osnabrück (419 KB)
 Flyer Triple P online (1.0 MB)

 

 

Tulpen für Brot

klick
klick

Bereits im letzten Herbst beteiligte sich unsere Schule an der bundesweiten Aktion „TULPEN FÜR BROT“.
Die Aktion „Tulpen für Brot“ gibt es schon seit 26 Jahren. Die Idee besteht darin, dass Kinder durch den Verkauf von gespendeten Tulpenzwiebeln oder Tulpen Kindern, die in Not und Armut leben, helfen.

Der gesamte Erlös geht an die Deutsche Welthungerhilfe, die Peruhilfe und die Deutsche KinderKrebshilfe. Mit dem Geld, das an die Welthungerhilfe und die Peruhilfe gespendet wird, werden hauptsächlich Schulprojekte wie beispielsweise Schulspeisungsprogramme unterstützt, die Mittel für die KinderKrebshilfe dienen zur weiteren Erforschung von Krebserkrankungen.

Einige Schülerinnen und Schüler der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen pflanzten im vergangenen Herbst deshalb Tulpenzwiebeln in unserem Schulgarten ein.
Jetzt ist es soweit: die Tulpen können verkauft werden!
Bitte zwischen den beiden Möglichkeiten auswählen, ins Schultagebuch eintragen und den Geldbetrag beim nächsten Schulbesuch mit in die Schule bringen.

o Kauf einer Tulpe (0,70€)
oder
o Spende von 0,70€ (das Geld wird gespendet, die Blume verschenken wir an die BewohnerInnen des Alten- und Pflegezentrums St. Elisabeth-Stift in Neuenkirchen

Vielen Dank für`s Mitmachen!

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Langelage
(Rektorin Grundschule Neuenkirchen im Hülsen)

Testpflicht für Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

  • ab Montag, d. 12.04.2021 besteht für alle Schülerinnen und Schüler die Verpflichtung, sich zweimal wöchentlich vor dem Unterricht auf das Corona-Virus zu testen. Diese Verpflichtung wird in der niedersächsischen Landesverordnung festgelegt.
  • Die Testdurchführung erfolgt morgens (montags und mittwochs bzw. dienstags und donnerstags je nach Präsenztag) vor dem Schulbesuch zu Hause.
  • Sie als Erziehungsberechtigte quittieren das negative Testergebnis im Schultagebuch Ihres Kindes (aktueller Tag) mit dem Stichwort: Testergebnis negativ, Datum, Unterschrift
  • ACHTUNG: Bei fehlender negativer Testdokumentation im Schultagebuch darf Ihr Kind die Schule nicht betreten. In Ausnahmefällen werde ich Ihrem Kind anbieten, den Selbsttest unter Aufsicht vor Ort nachzuholen. Grundsätzlich aber gilt, dass Kinder ohne Dokumentation des negativen Testergebnisses nach Hause gehen müssen. Es ist keine weitere Betreuung möglich, die Aufsichtspflicht liegt bei Ihnen als Erziehungsberechtigte.
  • Im Falle eines positiven Testergebnisses dürfen die Schülerinnen und Schüler nicht zur Schule kommen. Stattdessen informieren Sie mich (Frau Langelage 0160/7675250) telefonisch. Ich werde das Gesundheitsamt in Kenntnis setzten, während Sie Kontakt zu einem Testzentrum oder einem Arzt aufnehmen, um das Ergebnis mittels eines PCR-Tests überprüfen zu lassen. Für Ihr Kind besteht solange Ausgangs- und Kontaktverbot zu Personen anderer Haushalte.

 Elterninformation Testpflicht (400 KB)
 Elterninformation Testpflicht - verkürzt (412 KB)
 Antrag Befreiung von der Präsenzpflicht (399 KB)

 

 

Regelung zum freiwilligen Zurücktreten oder Wiederholen eines Schuljahrgangs

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Einschränkungen des Schulbetriebs durch die Corona-Pandemie können bei unseren Schülerinnen und Schülern zu Einschränkungen beim Erwerb der Kompetenzen in den Fächern führen.

Um den Schülerinnen und Schüler, die in besonderem Maße von Lernrückständenbetroffen sind, durch die freiwillige Wiederholung eines Jahrganges einen verbesserten Kompetenzaufbau zu ermöglichen, wurde ein neuer Erlass herausgegeben (Erlass: Regelungen zum Freiwilligen Zurücktreten sowie zur Wiederholung von Schuljahrgängen...in den Schuljahrgängen 1-10 im Schuljahr 20/21 sowie diesbezügliche Regelungen für die Schuljahre 2021/2022 bis 2023/2024).

Die Regelungen gelten für die Schuljahre 2020/2021 bis 2023/2024:

  • Die Schule berät die Erziehungsberechtigten individuell.
  • Der Antrag auf freiwilliges Zurücktreten muss bis zum 01.Juni gestellt sein.
  • Die Klassenkonferenz entscheidet über den Antrag am Ende des Schuljahres (Zeugniskonferenz) – die Umsetzung des freiwilligen Zurücktretens erfolgt erst zum neuen Schuljahr, um eine Durchmischung der Kohorten zu vermeiden.

Über die Anrechnung der freiwilligen Wiederholung, über die Möglichkeiten einer mehrmaligen Wiederholung sowie weiterer Besonderheiten informieren wir Sie gerne persönlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf im Rahmen der Lehrerinnen-und Lehrersprechstunden (siehe Homepage) oder der Elternsprechtage vertrauensvoll an die Klassenlehrkraft oder mich.

Sollte von unserer Seite Gesprächs- oder Beratungsbedarf hinsichtlich einer freiwilligen Wiederholung bestehen, sprechen wir Sie selbstverständlich auch an.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Langelage
(Rektorin Grundschule Neuenkirchen im Hülsen)

 

 

Osterpost-Aktion

... Abstand halten, getrennte Pausen, Spielfreunde nicht treffen ...

Im Moment müssen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen mit vielen Einschränkungen leben und der gewohnte Umgang mit Freunden und Freundinnen leidet darunter.

Deshalb hat sich die Klako (Klassensprecherkonferenz) etwas überlegt.

Nachdem die Adventspost-Aktion im letzten Jahr großen Anklang gefunden hat, sollen nun die nahenden Osterferien genutzt werden, um erneut Briefe zu schreiben.

Grußkarten und Briefe können vom 15.03.2021 bis zum 24.03.2021 in die Briefkästen eingeworfen werden, die an den Schuleingängen aufgestellt werden.
Die Post wird dann am 18./19.03. und 25./26.03. verteilt.

Dazu können diese  Osterpost-Vorlagen (1.8 MB) genutzt werden.

 

Viel Spaß beim Schreiben wünscht die Klako!

 

 

Informationen zur Schulanmeldung an der Goode-Weg-Schule - Oberschule Neuenkirchen

Winterliche Impressionen

Schulhof im Winter
klick
Schulhof im Winter
klick
Schulhof im Winter
klick
Eule vor dem Arbeitszimmer
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
 

Anton-APP

Während der Zeit der Schulschließung haben wir uns mit dem Thema „digitales Lernen“ auseinandergesetzt und uns entschieden, eine Schullizenz für die Lern-App ANTON zu erwerben.
Anton ist eine Online-Plattform mit Übungen in Mathe, Deutsch, Sachunterricht und Musik. Wir möchten Anton gerne im Rahmen der individuellen Förderung an unserer Schule nutzen.

 Elternbrief "Anton-App" (477 KB)
 Datenschutzrechtliche Informationen (26 KB)

 

 

Beratungs- und Gesprächsangebote für Kinder und Jugendliche

Adventslesen

Die Adventszeit beginnt, in den Straßen erstrahlen Weihnachtsdekorationen und auch unsere Klassenräume werden immer vorweihnachtlicher. In diesem Jahr kann leider kein gemeinsames Adventsbasteln mit Eltern stattfinden.
Für die Adventszeit gibt es deswegen eine zum Leseraupenpass erweiterte Leseaktion. In den Fenstern der Schule hängen grüne Tannenbäume, die gemeinsam geschmückt werden sollen. Dazu erhalten die Kinder „Weihnachtsschmuck“ in der Postmappe. Ein Schmuckstück darf ausgemalt, ausgeschnitten und am Folgetag auf unsere Bäume geklebt werden, wenn zuvor 10 Minuten laut vorgelesen wurde. Je mehr gelesen wird, desto geschmückter werden die Bäume!

Wir danken für Ihre Unterstützung und freuen uns auf viele bunte Weihnachtsbäume in den Fenstern!

Haben Sie eine schöne Adventszeit und bleiben Sie gesund!

klick
klick
klick

Aktion Adventspost

Wie schon so Vieles in diesem Jahr, wird auch die Adventszeit in der Schule anders für die Kinder sein als sonst. Leider wird es weder das gemeinschaftliche Adventssingen jeden Montagmorgen noch die traditionelle weihnachtliche Schulversammlung am Tag vor den Ferien in der Aula geben können.
Selbstverständlich werden wir innerhalb der Klassen sowie der Jahrgänge - so weit wie es uns möglich ist - an den Traditionen (Adventskalender, Basteln und Schmücken der Klassenräume…) festhalten.
Damit es an unserer Schule zur Einstimmung in die Weihnachtszeit kohortenübergreifend für alle Schülerinnen und Schüler trotzdem etwas Gemeinschaftliches gibt, stellen wir einen Adventspostkasten in der Schule auf.
Viele Kinder vermissen das Spielen und Zusammensein mit ihren Freunden und Bekannten auch außerhalb des Klassenverbandes in der Schule und im Freizeitbereich sehr. Im Rahmen der Adventspost haben sie die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen, ihr eigenes Befinden zum Ausdruck zu bringen und anderen innerhalb der Schulgemeinschaft eine Freude zu bereiten. Vielfältige Vorlagen (PDF-Formate) finden sie hier auf unserer Homepage, so dass die Kinder zu Hause in Ruhe und bei Bedarf mit Ihrer Unterstützung kreativ aber auch nachdenklich sein können. Auch in der Schule werden wir die Vorlagen für die Schülerinnen und Schüler bereitstellen.
Die Klako (Klassensprecherkonferenz) hat die Aktion sowie den Postkasten in den Klassen vorstellen. Die Adventspost wird regelmäßig in der Frühstückspause an die Kinder ausgeteilt.
Achtung: Bitte den Vor- und Zunamen der Empfängerin / des Empfängers sowie die Klasse immer sichtbar auf dem Brief anbringen.
Am Ende der Adventszeit wird sich jedes Kind über eine Adventsbotschaft freuen können.
Wir hoffen, auf diese Weise einen Hauch von Adventszauber, vertrauter Gemeinschaft und weihnachtlicher Freude in diese besondere Zeit zu tragen.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen – bleiben Sie gesund!

 Post - Corona (524 KB)

 Weihnachtliches Briefpapier (942 KB)

 Weihnachtliche Postkarten (340 KB)

 Weihnachtliche Lesezeichen (381 KB)

 Vorlage Weihnachten (521 KB)

klick
klick
klick
klick
klick
 

Leseprojekttag 2020

Wie in den letzten Jahren fand auch dieses Jahr unser beliebter Leseprojekttag am „Bundesweiten Vorlesetag“ (27.11.2020) statt. Allerdings konnte er aufgrund des aktuellen Hygieneplans nicht in klassenübergreifenden Gruppen stattfinden und so führte jede Klasse ein eigenes kleines Leseprojekt durch.
In diesem Jahr waren viele Angebote für die Kinder durch die vorweihnachtliche Stimmung geprägt. So wurden Bücher wie „Es ist ein Elch entsprungen“ gelesen oder „Nussknacker“ gestaltet. Stimmungsvolle Märchen über Heinzelmännchen waren genauso Thema wie „13 wilde Weihnachtswichtel“, die auf der Suche nach einem Tannenbaum eine aufregende Reise nach Hamburg starteten.

klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
 
 

„Mein Körper gehört mir allein! Du bestimmst über Dein und ich über Mein!“

Auch in diesem Jahr hat unsere Schule die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit dem Stück „Mein Körper gehört mir“ für die dritten und vierten Klassen eingeladen.
Das Präventionsprogramm gegen sexuellen Missbrauch versucht anhand kleiner Schauspielszenen, Kindern ein Bewusstsein dafür zu geben, dass sie allein über ihren Körper bestimmen. Eine der wichtigen Aussagen in diesem Stück lautet: „Wenn ihr ein Nein-Gefühl habt, dann sagt auch Nein! Keiner kennt Euren Körper und Eure Gefühle besser als ihr selbst!“
Den Kindern wurde gezeigt, wie sie sich bei einem „Nein-Gefühl“ verhalten können und wo sie sich Hilfe holen können. Dafür wurde auf die kostenlose „Nummer gegen Kummer“ unter 0800/ 1110333 hingewiesen. Die Schauspieler schafften es, dieses schwierige Thema kindgerecht, stressfrei, aber auch eindringlich den Kindern näher zu bringen.
Wir danken dem Landkreis Osnabrück, der Kreissparkasse Bersenbrück und dem Förderverein für die Unterstützung dieses Projektes.
Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Theaterpädagogischen Werkstatt zu finden: https://www.meinkoerpergehoertmir.de/index.html

klick

Smartphone kann man lernen!

Mit Begeisterung haben sich die Viertklässler der Grundschule Neuenkirchen im November an einem Smartphone-Medientraining beteiligt und sind jetzt kleine Experten für den richtigen Umgang mit Apps, Messenger, Fotos und Trickfilm. Wunderbare Sachen kann man mit dem Smartphone machen, aber es gibt auch so manche Tücken und Gefahren. Gemeinsam mit Schulsozialarbeiter Sebastian Gartemann konnten die Kinder drei spannende Vormittage in der Schule verbringen und viel Neues lernen. Das Beste war natürlich, dass Sebastian einen Koffer mit Smartphones dabei hatte, denn so konnte hautnah experimentiert und ausprobiert werden – ein echtes Training eben!

„Wir haben das Projekt bei Fuchs Konzepte selbst auf die Beine gestellt und sind immer wieder erfreut, wie viel die Kinder aus dem Projekt mitnehmen und welchen Spaß sie daran haben. Uns ist es wichtig, dass die Kinder frühzeitig erlernen, wie hilfreich ein Smartphone sein kann, wenn man es vernünftig nutzt“ gibt Schulsozialarbeiter Sebastian Gartemann Einblicke in die Zielsetzung des Trainings. Es soll zudem erreicht werden, dass die Kinder mit ihren Eltern über die Nutzung von Handys sprechen, Regeln aufstellen und sich austauschen.
Dass dieses Präventionsprojekt sinnvoll und notwendig ist, daran hat Sebastian Gartemann genauso wenig Zweifel wie das Kollegium der Grundschule Neuenkirchen sowie Schulleiterin Susanne Langelage. Denn mittlerweile ist es tatsächlich so, dass fast 100% der Viertklässler regelmäßig mit einem Smartphone umgehen. Und das will gelernt sein.

Zentrale Inhalte des Projekts sind u.a. die Auseinandersetzung mit einem Playstore und auf welche Kniffe geachtet werden sollte, bevor Apps heruntergeladen werden. Zudem wird sehr praxisnah auf den Umgang mit Messengern eingegangen. „Viele der Kinder nutzen bereits Chatprogramme, die viele Vorteile mit sich bringen, allerdings auch immer wieder Auslöser für Streitsituationen und falsche Umgangsweisen untereinander darstellen. Ein verantwortungsloser Umgang kann hier Freundschaften zerstören“, sieht Gartemann hier die Notwendigkeit, die Kinder für mehr Empathie zu sensibilisieren. Weiteres Highlight: Am letzten Projekttag experimentierten die Klassen mit einem Foto- und Videoprogramm. Mit selbst gebauten Kulissen und eigenen Story-Ideen wurden Stop-Motion-Filme erstellt.

„Das Smartphone beeinflusst das Leben gewaltig. Die Kinder brauchen deshalb viel Aufmerksamkeit, Hilfe und Unterstützung, um einen guten und verantwortungsvollen Umgang damit zu lernen. Das Projekt mit Sebastian Gartemann war ein voller Erfolg und wir werden uns bemühen, dieses Projekt nun jedes Schuljahr in der 4. Jahrgangsstufe anzubieten“, zeigt sich Schulleiterin Susanne Langelage durchweg positiv.

Informationen zum Thema Schulformwechsel - Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende Schule

Zu näheren Informationen schauen Sie sich gerne die folgende Dateien an.

 Informationen zum Thema Schulformwechsel (370 KB)

 Goode-Weg-Schule - Informationen (633 KB)

Goode-Weg-Schule - Schnuppertag

 IGS Fürstenau - Flyer (745 KB)

 Gymnasium Bersenbrück (1.9 MB)

 

 

 

Auswertung der Hausaufgaben-Evaluation

1. Allgemein:
Die Hausaufgaben-Evaluation wurde im Februar 2020 durchgeführt.
225 Schülerbögen und 195 Elternbögen konnten ausgewertet werden.
Die Abfrage war freiwillig und anonym.

2. Die Auswertung der Umfrage erfolgte in Diagramform. Die Ergebnisse können  hier (393 KB) eingesehen werden.

3. Auswertung:
Im Allgemeinen gab es keine großen Überraschungen. Die Mehrheit der Kinder erledigen ihre Hausaufgaben in der Regel selbstständig, mit gelegentlicher Unterstützung.
Beim zeitlichen Rahmen gab es deutliche Unterschiede zwischen der Eingangsstufe und den Klassen 3 und 4.
Während nur wenige Kinder der Klassen 3 und 4 mehr Zeit benötigten als vorgesehen, brauchten 40% der Kinder in der EGS mehr Zeit.
Auch gaben die Eltern der EGS Kinder an, dass die Hausaufgaben ihre Kinder sehr anstrengen würden.
Auf dieses Ergebnis hat unser Team im Rahmen der Einführung des ILMS mit vereinfachten und in ihrer Struktur gleichbleibend Hausaufgabenformaten reagiert.
Das neue Format führte schon dazu, dass die Hausaufgabenbetreuung im Rahmen des Ganztages, sehr viel ruhiger und entspannter verläuft.
Das Hausaufgabenformat für die 3. und 4. Klasse haben wir nicht verändert, da sich die Kinder an unterschiedliche Aufgaben gewöhnen müssen.
Von Seiten der Lehrer und auch von einem Teil der Kinder des dritten Schuljahres werden kleinere Gruppen gewünscht.
Aufgrund der Corona Pandemie sind die 3. und 4. Klassen in der Hausaufgabenbetreuung getrennt und dürfen nicht mehr auf den Schulhof, wenn die Aufgaben erledigt sind. Dies führt zu Unruhe.
Das Team wird Beschäftigungsangebote für diese Kinder erarbeiten.

 

 

Wir sitzen aktiv – die Hokkis sind da!

Endlich ist es soweit – die lang herbeigesehnten Hokkis sind da. Bereits ein Jahr liegt das zuletzt durchgeführte Lauffest zurück. Damals war beschlossen worden, für die Spendengelder vor allem Handmaterialien anzuschaffen. Aufgrund der Corona-Pandemie und damit einhergehenden Hygieneregelungen wurde von diesem Vorhaben Abstand genommen. Stattdessen wurden höhenverstellbare Hokkis für alle Klassen, die Betreuungsräume und die Lernoase angeschafft. Das temporäre Sitzen auf dem Hokki aktiviert Körper und Geist und kommt dem Bewegungsdrang der Kinder sehr entgegen.
Allen Sponsoren rückwirkend ein herzliches
DANKESCHÖN

Sankt Martin 2020

In diesem Jahr ist alles anders – doch die Feier des Martinsfestes fand in der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen traditionell am Freitag vor dem 11.11. trotzdem statt.
Mit einer leuchtenden Laterne wurden alle Kinder der Eingangsstufe früh morgens aus den Klassen abgeholt. Der kleine Umzug führte in die Pausenhalle, wo sich alle ein gemütliches Plätzchen suchten. Nach einem kurzen Austausch zum Thema "Sankt Martin – wie kann ich die Welt heller machen?" wurde ein Zeichentrickfilm über das Leben Martins gezeigt, der die Kinder regelrecht in seinen Bann zog.
Im Anschluss durften alle kleinen und großen Mitglieder unserer Schulgemeinschaft sich die köstlichen Martinsgänse zum Frühstück schmecken lassen.

klick
klick

Bewegungstag – ein alternatives Angebot zum Lauffest

In den letzten Jahren haben wir am letzten Tag vor den Herbstferien traditionell unser Lauffest veranstaltet. In diesem Jahr konnte es aufgrund der Hygienevorschriften nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb hat sich die Sportfachgruppe eine Alternative überlegt:
Für die Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufe wurde in der kleinen Turnhalle eine Bewegungslandschaft aufgebaut. Hier galt es verschiedene Hindernisse zu überwinden.
Die Klassen 3 und 4 trugen jahrgangsintern ein Bankballturnier in der großen Halle aus.
In beiden Turnhallen konnte man in motivierte Kindergesichter blicken. Voller Ehrgeiz und mit viel Spaß haben alle Kinder ihr Bestes gegeben.
Außerdem wurde in vielen Klassen die Zeit außerhalb der Sportzeit ausgiebig zum Spielen genutzt. Die Kinder durften ihre Lieblingsspielzeuge von zuhause mitbringen. Aber auch die Gesellschaftsspiele in den Klassen waren sehr begehrt.
Dieser Bewegungstag wurde von allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern als sehr gute Alternative zum Lauffest empfunden. Aus diesem Grund sind wir uns einig, dass dieser Bewegungstag in den nächsten Jahren unseren Terminkalender als weiteres Highlight bereichern wird.

klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick
klick

Lesetüten 2020

Auch in diesem Jahr erhielten alle Schulanfänger der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen eine Lesetüte.
Die Aktion wurde wie in jedem Jahr unterstützt durch die Buchhandlung Volk in Recke.
Zum Ende des vergangenen Schuljahres gestalteten die Klassen der EGS Papiertüten mit Motiven der jeweiligen Klassentiere und dem ABC. Die Buchhandlung Volk füllte diese mit einem Buchpräsent für die Neuankömmlinge in der Schule.
In diesem Jahr musste die Übergabe der Tüten allerdings in einem kleineren Rahmen stattfinden. Am letzten Schultag vor den Herbstferien wurden die Schultüten in den jeweiligen Klassen von den „erfahrenen Schülern“ an die Schulanfänger übergeben.
Während der anschließenden Frühstückszeit gab es natürlich eine erste Leseprobe des Buches. Die Kinder stellten beim Blättern im Buch zudem erfreut fest, dass ihr neues Buch auch im Bücherverzeichnis des Leseprogramms Antolin zu finden ist.
Wir danken der Buchhandlung Volk, dass sie uns die Teilnahme an diesem schönen Projekt zur Leseförderung ermöglicht.

klick
klick
klick
klick

Waldjugendspiele 2020 - Ab in den Wald

Am 6. Oktober durften die 4. Klassen der Grundschule Neuenkirchen an den Waldjugendspielen im Gehn teilnehmen.
Organisiert durch das Waldpädagogikzentrum Weser Ems und unter der Leitung von Herrn Wieting durchstreiften die Kinder den Wald und mussten an zahlreichen Stationen Rätsel lösen und ihr Wissen unter Beweis stellen.
Trotz angesagter 100%iger Regenwahrscheinlichkeit war es ein trockener Vormittag, der den Kindern viel Spaß gemacht hat.

klick

Ein herzliches Dankeschön von allen Einschulungskindern an den Förderverein

klick

Förderverein organisiert Warnwesten-Sammelaktion

Die Tage werden kürzer, die Unfallgefahr im Straßenverkehr steigt. Damit alle Einschulungskinder des Jahres 2020 sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen, hat der Förderverein der Grundschule Neuenkirchen eine Warnwesten-Sammelaktion organisiert. Nach den Herbstferien wurde jede und jeder Schulanfänger*in mit einer knallgelben reflektierenden Warnweste ausgestattet.
Hintergrund: In den vergangenen Jahren wurden Warnwesten für Erstklässler*innen der Grundschule Neuenkirchen über einen Sponsor finanziert. Dieser stand jetzt nicht mehr zur Verfügung. Kurzerhand entstand gemeinsam mit Grundschulleiterin Susanne Langelage die Idee, eine Sammelaktion ins Leben zu rufen. „Irgendwann wachsen die Grundschulkinder aus den Westen, die sie im ersten Schuljahr bekommen haben, heraus. Auch im Sinne von Nachhaltigkeit wollten wir ausprobieren, ob die Aktion Früchte trägt“, erläutert Eva Brüggemann, erste Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule.
Die Resonanz war toll: Über 30 Warnwesten wurden in der Schule abgegeben, anschließend gereinigt und an die Erstklässler*innen verteilt. Damit jedes der fast 50 Einschulungskinder eine gelbe Warnweste erhalten konnte, hat der Förderverein noch einige neue angeschafft und mit verteilt.
Getreu dem Motto des Fördervereins „Gemeinsam für unsere Kinder“ bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen Warnwesten-Spendern!

klick
klick
klick
klick

Förderverein stiftet Bank-Tisch-Kombinationen für Neuenkirchener Schulhof

„Endlich können die Kinder auch draußen malen, basteln oder Gesellschaftsspiele spielen“, freut sich Grundschulleiterin Susanne Langelage über drei neue Sitzgruppen auf dem Schulhofgelände. Besonders in der Ganztagsbetreuung hatte es an solchen Möglichkeiten gefehlt. Die Kinder können die Zeit nach Schulschluss nun noch abwechslungsreicher und bei gutem Wetter im Freien verbringen. „Ein Dank geht an den Hausmeister, der mit seinem Team die Bank-Tisch-Kombinationen aufgestellt hat“ sagt Eva Brüggemann, erste Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Neuenkirchen, über den die Neuanschaffung finanziert wurde.

Der Vorstand des Fördervereins der Grundschule Neuenkirchen mit Schulleiterin Susanne Langelage v.l.n.r.: Margret Finke, Eva Brüggemann, Susanne Langelage, Yvonne Philipp, Claudia Firmer
klick

Anders, aber intensiver - Zeitungsbericht über die Einschulung

In diesem Jahr fand die Einschulungsfeier an der Grundschule Neuenkirchen coronabedingt anders statt als in den letzten Jahren. Im Bersenbrücker Kreisblatt ist folgender Artikel erschienen:

 Bersenbrücker Kreisblatt, 31.08.2020 (505 KB)

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt vom 31.08.2020. Autorin und Fotografin: Gesa Hustede.

 

 

Erkältungssymptome: Darf mein Kind in die Schule?

Dieses  Schaubild (544 KB) soll das Vorgehen bei auftretenden Erkältungssymptomen erläutern.

 

 

Verkehrshelfer: Verstärkung gesucht!!!

Schon eine halbe Stunde pro Woche hilft.

Schulkinder, die selbstständig ihren Schulweg meistern, werden beim Überqueren der Straßen unterstützen. Unsere Lotsen sind Mütter, Väter, Großeltern und auch Jugendliche der Goode-Weg-Schule. Das Lotsen-Team braucht dringend Zuwachs, damit die Einsätze weiterhin möglich sind und wieder auf vielen Schultern verteilt werden können. Der Einsatz findet zwischen 7:00 bis 7:30 Uhr morgens an der Lindenstraße und Voltlager Straße statt und kann in einem monatlichen Einsatzplan persönlich flexibel angegeben werden. Bei Interesse melden Sie sich bei Stefanie Meier-Pohlmann in der Samtgemeindeverwaltung ( 05465/201-53, meier-pohlmann@neuenkirchen-os.de) oder bei Jette Brümmer (telefonisch: 0170/5625559). Einweisung und Erste-Hilfe-Schulungen erfolgen, Ausstattung wird gestellt.

Verabschiedung Frau Falk und Frau Ricke

klick

Den Zeitungsartikel zur Verabschiedung von Frau Falk finden Sie  hier (642 KB).

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt vom 3.2.2020. Autorin und Fotografin: Ulrike Havermeyer.

Schwimmkurs "Vom Nichtschwimmer zur Wasserratte"

Die DLRG warnt schon lange vor der zunehmenden Zahl von Nichtschwimmern in Deutschland. Acht Kinder aus den dritten und vierten Klassen der Grundschule Neuenkirchen bei Bramsche hatten das Glück, einen für sie kostenlosen Schwimmkurs besuchen zu dürfen. Sie absolvierten den Kurs im Hasebad mit viel Spaß und Freunde und waren dabei auch sehr erfolgreich: sieben der acht Kinder schafften das Seepferdchen und ein Kind erreichte sogar das Jugendschwimmabzeichen in Silber! Finanziert wurde dieser Kurs aus den Einnahmen des „Offenen Gartentores“. Die Familien Heiner und Elisabeth Westerlage und Heinz und Andrea Böwer stifteten ihre Einnahmen und außerdem begleitete Frau Böwer die Kinder zum Schwimmkurs. Unterstützt wurden sie von der Firma Taxi Seelmeyer, die den Transport zu einem stark vergünstigten Preis übernahm. Allen Spendern nochmals einen herzlichen Dank!

klick

Feuerwehrbesuch der 3. Klassen

Nach drei Wochen grauer Theorie durften die Schüler und Schülerinnen der dritten Klassen, unter fachkundiger Führung, das Feuerwehrhaus mit seinen Fahrzeugen und Geräten erkunden.
Die Kinder konnten vor Ort erfahren, wieso es wichtig ist, dass die Hosen bereits in den Stiefeln stecken, warum der Helm ein Nackenleder braucht und wie schwer eine Einsatzjacke ist.
Am Ende des Besuches hieß es dann „Wasser marsch“ und die Kinder durften zu zweit mit Schlauch und Spritze löschen üben!
Mit vielen neuen und interessanten Informationen ging es dann zurück zur Schule, obwohl einige Kinder am liebsten sofort ihre Karriere als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau gestartet hätten.

klick
klick

Schulversammlung Weihnachten 2019

Am 20.12.2019 fand ab 8.15 Uhr wieder unsere traditionelle Schulversammlung mit abwechslungsreichen Beiträgen von Kindern für Kinder statt. Auch die Vorschulkinder des Kindergartens und die Eltern waren eingeladen, sodass die Aula gut gefüllt war. Bilder der Veranstaltung finden Sie unter Veranstaltungen.

klick

Gute Bücher sind Freunde, mit denen wir uns gerne unterhalten. (Andreas Tenzer)

klick

An der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen finden die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Büchern neue Freunde, mit denen sie sich gerne unterhalten. Die neuen Gesprächs- und Lesepartner sind: Gisela Volk, Mechthild Ahrens, Gerta Harbecke, Angelika Haardiek, Agnes van Cleff, Ute Geisler, Ursula Klecker, Martin Brinkmann und Günther Sitterberg.
Seit September 2019 nimmt unsere Schule am Leselernhelfer-Projekt teil. Einmal wöchentlich finden sich die ehrenamtlich tätigen Lesepatinnen und Lesepaten in der Schule ein, um für die Dauer einer Unterrichtsstunde mit einzelnen Kindern zu erzählen, zu spielen und vor allem zu lesen. Die von den Mentoren betreuten Schulkinder genießen die uneingeschränkte individuelle Zuwendung durch eine erwachsene Person. Fast nebenbei unterstützen die Patinnen und Paten das Erlesen und Verstehen von Texten, wecken durch die Hilfe beim Lesenüben die Freude am Lesen neu. Sowohl die teilnehmenden Kinder, wie auch die Erwachsenen berichten mit leuchtenden Augen von der 45 minütigen Lesezeit. Bereits nach dieser kurzen Laufzeit lässt sich festhalten, dass das Leselernhelfer-Projekt eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten darstellt.
Unterstützt und begleitet werden die Ehrenamtlichen vom Verein Mentor – Die Leselernhelfer Osnabrück e.V.. Dieser Verein unterstützt ca. 36 Schulen in der Stadt und dem Landkreis Osnabrück durch Schulungen, Bereitstellung von Materialien sowie durch Beratung.
Weiter Lesepatinnen und Paten sind herzlich willkommen. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann melden Sie sich gerne in der Grundschule Neuenkirchen im Hülsen oder sprechen Sie die Leselernhelferinnen und -helfer direkt an.

Pausenhelfer-Projekt der Grundschule Neuenkirchen

Fröhlich spielende und lachende Kinder – so stellt man sich eine Pause auf dem Pausenhof vor. Um mehr als 200 Kinder bei diesem Wunsch zu unterstützen, ist die Projektidee „Pausenhelfer“ entstanden. Die Pausenhelferinnen und Pausenhelfer sind neben der hauptverantwortlichen Lehreraufsicht Ansprechpartner für ihre Mitschülerinnen und Mitschülern bei Fragen, kleineren Problemen und helfen bzw. begleiten bei der Lösungsfindung. Das Projekt „Pausenhelfer“ soll das positive Schulklima wie auch die Persönlichkeitsentwicklung aller Schulkinder stärken. Im Besonderen bietet sich den mitwirkenden Kindern Raum, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen und als Vorbild zu agieren.

Sowohl die Klassensprecherinnen und –sprecher wie auch ihre Vertretungen wurden an je einem Projekttag (fünf Unterrichtsstunden) auf ihre Aufgaben als „Pausenhelfer“ durch den Schulsozialarbeiter Sebastian Gartemann intensiv vorbereitet. Die insgesamt 24 teilnehmenden Kinder setzten sich gemeinsam mit Herrn Gartemann über die Inhalte und Ziele des Projekts auseinander und entwickelten ihre Einsatzmöglichkeiten. Sie befassten sich mit Gestik, Mimik und Gefühlen und entwickelten verschiedene Lösungsstrategien für vielfältige Situationen. In Rollenspielen konnten sie sich als Pausenhelfer erproben und Erlerntes anwenden und vertiefen.

Nach den Herbstferien halten sich die Pausenhelferinnen und- helfer nun mit ihren neongelben Westen auf dem Schulhof bereit. Alle sind mit hoher Motivation und Freude sowie der nötigen Ernsthaftigkeit bei der Sache. Nach einigen Wochen werden die gemachten Erfahrungen an einem weiteren Projekttag ausgetauscht und reflektiert. Diese dauerhafte Begleitung soll zur Handlungssicherheit der Kinder beitragen und sie Wertschätzung für ihre Mitwirkung erfahren lassen.

klick

Aktion "sicherer Schulweg" in Neuenkirchen im Hülsen

Den aktuellen Schulwegeplan finden Sie  hier (282 KB).

klick

Grundschule Neuenkirchen im Hülsen
Am Schulhof 3
49586 Neuenkirchen

Telefon: 05465 - 31228-70
Telefax: 05465 - 31228-88

info(at)grs-neuenkirchen.de

 

 

Zufahrt über die Straße "Im Hülsen"

nach oben